12. MAI 2019



ENTHÄLT UNBEAUFTRAGTE WERBUNG

Bronze ist das neue Gold!

 

Diamonds are a girls best friend, so sang einst Marylin Monroe - und sie hatte Recht. Schmuck ist etwas Einzigartiges, etwas, das fast jede Frau haben will, auch wenn die Notwendigkeit dafür überhaupt nicht besteht. Gut zu wissen, dass Juwelen, Edelsteine- und Metalle nicht immer und unbedingt sehr viel Geld kosten müssen. Es gibt, Gott sei gedankt, für jeden Geldbeutel den erschwinglichen Schmuck. Keine Frau muss heutzutage darauf verzichten, sich mit edlem Geschmeide zu behängen. Vielleicht muss sie höchstens bei der Wertigkeit der Materialien Abstriche machen. Aber was macht das schon, wenn es kein Gold ist, dafür aber echt, langlebig und fast zum Verwechseln ähnlich aussieht.

 

 

Der Londoner Juwelier, Freeform Jewellery, stellt wunderschönen Echtschmuck aus Bronze her und bewirbt seine außergewöhnlichen Kreationen mit dem Slogan: Bronze ist das neue Gold! Wie wahr!. Ich selbst konnte nicht umhin, mir bei einem meiner letzten London Besuche auf dem Apple Market am Covent Garden einen besonders formschönen Ring zu kaufen, aus Bronze wohlgemerkt. Zwar war ich im erstem Moment recht skeptisch, was die Beschaffenheit und die Beständigkeit dieses mir als Schmuck eher unbekannten Materials anging. Doch ziemlich schnell wurde mir klar, das die Geldmünzen, mit denen wir tagtäglich zahlen, auch aus einer Bronze Legierung bestehen. Abgegriffen bekommen sie zwar nach einer gewissen Zeit deutlich Patina, dunkeln nach und verlieren ihren Glanz. Dennoch oxidiert beziehungsweise läuft Bronze nicht wirklich an. Es wird lediglich dunkler, matter, glanzärmer. Dadurch erhält der Schmuck aber einen antiken Touch, den man mögen kann oder nicht.

 

 

Fakt ist, Bronze ist ein widerstandsfähiges Material, dass sich hinter den hochwertigeren Metallen, überhaupt nicht verstecken muss. Das eigentlich Besondere an Freeform Jewellery ist, dass es sich bei diesem Hersteller um eine kleine Schmuckwerkstatt handelt, die sich mit liebevoller Hingabe auf zeitlos elegante und zugleich individuell aufregende Schmuckkreationen spezialisiert hat und das, ohne sich der kommerziellen Massenvermarktung zu verschreiben. Die auserlesenen Kollektionen, die auf der eigenen Website: www.freeformjewellery.com angeboten werden, bestechen durch handwerkliche Perfektion und ästhetisches Design. Entscheidet man sich für ein gutes Stück von Freeform Jewellery, hat man so gut wie ein Unikat am Finger, um den Hals, an den Ohren oder am Handgelenk. Dem Schmuckrausch sind da keine Grenzen gesetzt.

 

Was mich anbelangt, gefiel mir auf Anhieb ein Amethyst Ring mit einer sehr klassisch, antik anmutenden Optik und Struktur. Schlicht, aber gleichzeitig raffiniert und opulent. Zu jedem Anlass und zu jeder Tageszeit zu tragen, da er dem Klischee eines Cocktailrings nicht standhält, auch wenn er die Voraussetzungen in Größe und Eleganz mitbringt. Diesen Ring trage ich tatsächlich fast täglich. Er passt zu jedem Outfit, ob klassisch, modern oder hip kombiniert. Dieser Ring ist ein Allrounder und dazu noch ein absoluter Eyecatcher, ganz zu Schweigen vom erschwinglichen Preis. Wer gerne finanziell dicker auftragen will und möchte, der kann aus dieser und allen anderen Kollektionen ebenfalls die Varianten in Silver und Gold erhalten. Dem Geldbeutel sind da keine Grenzen gesetzt. Ein tolles Konzept, das ich mir auch von anderen begehrten Schmuckdesignern wünschen würde, hätte dann doch  jeder die Option frei, sein Lieblingsstück passend zum Geldbeutel, erschwingen zu können.

Kommentare: 0