06. MAI 2019



Ist Heimat ein Ort oder ein gefühl?

Ist Heimat ein Ort oder sind es mehrere Orte? Wo hört Heimat auf und wo fängt sie an? Können wir nur an einem Ort zu Hause sein oder fühlen wir uns an unterschiedlichsten Orten beheimatet? Fragen über Fragen. Die Antwort darauf ist wahrscheinlich nicht für jeden die Gleiche. Heimat kann nichts oder alles sein. Der eine hat sie verloren, durch Krieg, Flucht, Vertreibung. Der andere sucht sie ein ganzes Leben lang und weiß nicht wohin er gehört. Ein wiederum anderer Mensch ist von Anfang an in ihr verwurzelt und wird es auch immer bleiben und für vielleicht Wenige von uns ist Heimat ein Gefühl und kein fester Ort.

 

Für mich ist Heimat dort, wo ich mich frei fühlen kann, wo ich Impulse für mein Leben bekomme, wo ich gute Menschen, liebe Freunde und Familie treffe, wo ich einfach sein kann, wie ich bin, ungekünstelt und authentisch. Heimat gibt mir Kraft, Energie und die Ausdauer mein Leben zu meistern.

 

Ich war lange Zeit eine Suchende, die auf Irrwegen immer wieder probiert hat, an einem Ort zu stranden, nur um danach festzustellen, dass dort nichts zu finden war, was meine Sehnsucht nach Ankommen und zu Hause sein hätte stillen können.

 

 

Ich war eine Wanderin auf unebenen, steinigen und gefährlichen Wegen, die mir teils Spaß bereitet haben, teils aber auch mühselig und kräftezährend waren. Wege, die ich nicht hätte gehen müssen, auf denen ich viel zu Lange verweilt habe, nur um am Ende sagen zu können, ich habe Durchgehalten, ich habe versucht, eine Heimat zu finden, die aber eben nicht meine Heimat war.

 

Sei es drum. Im Leben gibt es immer einen Grund, warum man das eine tut und das andere sein lässt. Aus jeder Erfahrung, die wir im Leben machen, ziehen wir einen positiven Effekt, auch wenn er sich im ersten Moment nicht zeigen mag. Aber was ist nun mit der eigentlichen Frage um die Heimat?

 

Hat man sie einmal gefunden, dann ist es so, wie mit dem Glück - man will sie nie wieder loslassen. Und anders als mit dem Glück, das momentan und vergänglich ist, kann Heimat Bestand haben, wenn sie einen durch Schicksale, wie Krieg und Vertreibung, nicht einfach mit einem Schlag unter den Füssen weggerissen wird. Und auch für diejenigen, welche auf der Flucht in ein neues Leben, ein fremdes Land, ihre Heimat zurücklassen und auf den Trümmern ihres Nichts alles neu aufbauen müssen, ist Heimat auch so etwas wie Identität, die sie immer mit sich tragen, nämlich im Herzen. Tradition, Religion und Mentalität lassen sich nicht so einfach von einem Menschen abstreifen, wie Kleidung, die man einfach ablegt. All das prägt uns auf individuelle Weise und ist Teil der jeweiligen Kultur und damit eng Verbunden mit dem, was Heimat alles noch bedeutet. Sind wir uns dessen bewusst? Heimat kann so viel sein und so wenig, je nachdem, was man darin hineininterpretiert und was man letztendlich in ihr sucht.

 

Vielleicht ist Heimat auch einfacher zu definieren und weniger komplex als man denkt. Für meinen Teil, bin ich der Überzeugung, dass jeder von uns ein Suchender ist, mal weniger, mal mehr. Das Heimat auch eine Reise sein kann, mal lang, mal weniger lang. Das man von dieser Reise irgendwann zurückkehrt und hoffentlich irgendwann ankommt. Denn das Ankommen ist der Schlüssel, der die Tür zur Heimat öffnet, im eigentlichen und im übertragenen Sinne. Wir suchen nicht nur den einen Ort auf der Welt, ob London, Berlin, New York oder einfach nur ein beschauliches Leben auf dem Land. Nein, wir suchen vor allem nach uns und wir versuchen, oftmals verzweifelt, uns zu finden, uns zu fühlen, zu verstehen, wer wir wirklich sind und was wir in diesem Leben wirklich wollen. In der Klarheit der inneren Erkenntnis liegt unsere ureigenste Heimat. Sie liegt ganz tief in uns selbst, denn wir sind uns unsere Heimat. Und jeder der seinen passenden Schlüssel findet, um den Zugang zu sich selbst aufzuschließen, ist ein glücklicher beheimateter Mensch. Und dieser Mensch ist zu beneiden. Deshalb ist es fast auch egal, wo auf dieser Welt ich mich gerade aufhalte, denn ich trage das wertvollste Gut, das mir Glück und Frieden beschert schon in mir - meine Heimat! Und damit beantwortet sich die Frage, ob Heimat ein Ort oder ein Gefühl ist. Sie kann beides zugleich sein und noch viel mehr!

Kommentare: 2
  • #2

    Nicole (Sonntag, 17 November 2019 21:29)

    Liebe Peti,

    das freut mich sehr. Herzlichen Dank für Dein Feedback.

    Liebe Grüße
    Nicole

  • #1

    Peti (Montag, 20 Mai 2019 18:12)

    Ein wundervoller und sehr tiefsinniger Beitrag. Und sehr gut geschrieben.
    Zuhause ist da, wo man sich wohlfühlt.

    Weiter so ♥️♥️♥️