8. AUGUST 2019



ENTHÄLT WERBUNG

die Wildkafferösterei in Garmisch-Partenkirchen

 

In der Wildkaffee Rösterei in der Bahnhofsstraße duftet es bereits nach dunklen, kakaoigen Aromen von gemahlenen Kaffeebohnen. Jeder Handgriff sitzt. Geübt gießt der Mitarbeiter hinter der Verkaufstheke den Espresso in die vorgewärmte Tasse und formt gekonnt per Hand, wie es sich für einen echten Barista gehört, mit der aufgeschäumten Milch meinen Cappuccino zu einem kleinen Kunstwerk aus Blättern und einer Blüte, die aussieht wie ein Herz.

 

Seit der Eröffnung im Jahr 2014 gibt es im alpenländischen Garmisch-Partenkirchen endlich eine Institution, die sowohl beste Bohnen als auch edelste Kaffeekreationen anbietet.

 

 

Modern und schnörkellos ist das Ambiente des Ladengeschäfts der Wildkaffeerösterei. Hinter der Theke prangt großformatig ein Alpenpanoramabild, wohl, um zu signalisieren, dass der Kaffee zwar aus fremden Gefilden kommt, das Röstereihandwerk aber eindeutig "Made in Garmisch-Partenkirchen" ist. Bereits vor 120 Jahren eröffnete der Urgroßvater des jungen Firmengründers der heutigen Wildkaffeerösterei einen Lebensmittelladen, in dem mit Kaffeebohnen aus einer Hamburger Rösterei gehandelt wurde. Zum damaligen Zeitpunkt eine absolute Rarität und Sensation, ganz besonders für die abgeschiedene Bergregion des Werdenfelserlands.

 

Heute röstet der Inhaber und Enkel Leonard Wild seine Kaffeebohnen selbst. Die 2018 eröffnete Showrösterei, die sich auf halben Weg an der Hauptstraße Richtung Partenkirchen befindet, kredenzt der Kundschaft nicht nur nussig-milden oder rassig-kräftigen Kaffee, sondern bietet auch Barista-Kurse für den Hausgebrauch an. Dabei kann man sich auf Anmeldung auch die Kaffeerösterei anschauen und erfahren, wie aus der rohen Bohne durch edle Röstverfahren ein absoluter, unverwechselbarer Geschmacksträger wird.

 

Gründer Leonard Wild
Gründer Leonard Wild

 

Auch die Auswahl an belegten Brotkreationen, gesunden Frühstücksnacks und dergleichen, überzeugt allein schon aufgrund der Regionalität des frisch zubereiteten Angebots. Ganz besondes zu empfehlen ist die "Brotzeitsemmel Spezial", die mal mit Thunfisch, Pesto, Frischkäse und getrocknenten Tomaten oder alternativ mit Roastbeef, Senf, Salat und Meeretich belegt wird. Dafür lässt man entweder das Frühstück im Hotel sausen oder man bucht die Frühstückspauschale einfach gar nicht erst mit.

 

 

Nur verpassen darf man die Wildkaffeerösterei nicht. Ohne meinen Cappuccino und das für mich obligatorische Croissant am Morgen, bin ich jedenfalls nie zu einer Wanderung aufgebrochen. Wer sich von Genuss und Bohne nach seinem Aufenthalt in Garmisch nicht trennen kann, der sei gleich beruhigt. Eine übersichtliche Auswahl an feinen Kaffeevarietäten kann man entweder gleich mitnehmen oder man bestellt sich seine Lieblingssorte über die Website nach Hause. So hat man seinen Wildkaffee überall dabei. Und wenn einen mal wieder die Sehnsucht nach den Bergen packt, dann geht man selbstverständlich auf einen Kaffee und auf einen "Schnack" mit den Einheimischen in die Wildkaffeerösterei. Wohin denn auch sonst?

 


details


Wildkaffee Rösterei

Bahnhofstraße 40+42

82467 Garmisch-Partenkirchen

 

Website: www.wild-kaffee.de

 

Montag - Freitag   07.30 - 18.00 Uhr
Samstag               09.00 - 16.00 Uhr
Sonn- und Feiertags geschlossen


photogallery